Stadtentwicklungskonzept

Die Ratsmehrheit hat gegen unsere Stimmen ein neues Stadtentwicklungskonzept beschlossen, vor allem bezüglich des Einzelhandels. Dabei soll der Discounter Aldi animiert werden, vom jetzigen Standort im Bereich Felderhof auf das „Bremigelände“ gegenüber des REWE-Marktes umzuziehen.

Außerdem lehnen wir aus Kosten- und Haushaltsgründen eine Verlagerung des Rathauses durch Neubau auf demselben Areal ab.

Die Neuerrichtung eines zentralen Feuerwehrgerätehauses befürworten wir Grünen an diesem einsatzgünstigen Standort.

Eine Weiterentwicklung des Wildenkuhlen-Gebietes mit neuen Geschäftsangeboten ist auch für uns sinnvoll, um ein breiteres Einkaufsangebot zu ermöglichen und damit die Kaufkraft in Kierspe zu erhalten. Allerdings müssen architektonisch ansprechendere Gebäude errichtet werden mit einer Begrünung durch Sträucher und Laubbäume.

In Kierspe-Dorf haben die Bewohner einen Anspruch auf die ortsnahe Lebensmittelversorgung. Deshalb unterstützen wir eine Neubebauung des ehemaligen Dornseifer-Geländes. Bei der Ausweitung der Parkplätze muss die Ortsbild prägende alte“Dorfeiche“ unbedingt geschützt werden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel